Index de l'article

Vendredi 12 octobre.

Nous avons tous rendez-vous à 9h45 pour un départ en voiture qui nous conduit d'abord à Saint-Malo où nous commençons pas faire le tour des rempars d'où on admire le paysage extérieur comme les rues de Saint-Malo intra-muros.

 

 

Saint Malo, c'est aussi cette grande plage et ce quai qui protège la route et les maisons des furies des vagues lorsque la mer est forte et la marée haute.

Sur la plage, de longs pieus enfoncés dans le sol brisent les coups de boutoirs de la mer et en freinent la puissance.

 

 

 

Nous déjeunons en crèperie et nous découvrons galettes et crèpes.

 

 
Après le repas, nous partons vers la gare maritime prendre la navette qui nous conduit à Dinard, la station  balnéaire située de l'autre coté de la Rance.

C'est une belle occasion de voir la beauté de la ville de Saint Malo vu du large ainsi qu'un splendide point de vue sur la Manche.

Nous avons la grande chance de bénéficier d'un temps parfait.
Nous faisons une promenade sur Dinard : peu de nuages, du soleil, un vent léger et une traversée plutôt calme.

 

 Nous profiterons du soleil et du ciel bleu jusqu'à la fin de la journée.

BESUCH VON SAINT-MALO

Freitag, 12. Oktober.

Wir haben alle um 9.45 Uhr einen Termin für eine Abfahrt mit dem Auto, die uns zuerst nach Saint-Malo bringt, wo wir beginnen, die Rampars zu besichtigen, von wo aus wir die Außenlandschaft wie die Straßen von Saint-Malo intramuros bewundern. Wir essen in einer Crêperie zu Mittag und entdecken Pfannkuchen.

Nach dem Essen fahren wir zum Fährterminal, um den Shuttle zu nehmen, der uns nach Dinard bringt, dem Badeort auf der anderen Seite der Rance.

Es ist eine großartige Gelegenheit, die Schönheit der Stadt Saint Malo vom Meer aus zu sehen und einen herrlichen Blick über den Kanal zu genießen.

Saint Malo ist auch dieser große Strand und dieser Kai, der die Straße und die Häuser vor den Furien der Wellen schützt, wenn das Meer schwer und die Flut hoch ist. Am Strand brechen lange Pfähle, die in den Boden getrieben werden, die Schläge des Meeres und verlangsamen seine Kraft.

Nach dem Essen fahren wir zum Fährterminal, um den Shuttle zu nehmen, der uns nach Dinard bringt, dem Badeort auf der anderen Seite der Rance.

Es ist eine großartige Gelegenheit, die Schönheit der Stadt Saint Malo vom Meer aus zu sehen und einen herrlichen Blick über den Kanal zu genießen.

Wir haben das große Glück, perfektes Wetter zu haben. Wir machen einen Spaziergang auf Dinard: wenige Wolken, Sonne, leichter Wind und eine eher ruhige Überfahrt.

Wir werden die Sonne und den blauen Himmel bis zum Ende des Tages genießen.

 

 

 

 Mais Saint-Malo, c'est bien plus que cela.
C'est une ville aux ruelles étroites avec quelques facades sauvegardées miraculeusement des bombardements de la guerre.


Ce sont aussi tous les petits commerçants et la déambulation des touristes.
En ce mois d'octobre,  ces derniers sont plus rares mais la ville reste animée.

Aber Saint-Malo ist viel mehr als das. Es ist eine Stadt mit engen Gassen und einigen Fassaden, die auf wundersame Weise vor den Bombenanschlägen des Krieges gerettet wurden.
Sie sind auch alle kleinen Händler und das Wandern von Touristen. In diesem Monat Oktober sind sie seltener, aber die Stadt bleibt lebhaft.